SG TROHE
"Alte Herren"

SG Reiskirchen-Bersrod

SG Reiskirchen-Bersrod  -  SG Trohe 0 : 3          am 14.06.2013

Torschützen: Günter Hahn, Frank Leidner, Jörg Bernhardt
                  

 

Spieler:  

 

1.      Markus Lewerenz

2.      Peter Frank
3.      Jörg Bernhardt
4.      Thorsten Rühl
5.      Rasim Al Jaar
6.      Christian Becker
7.      Manuel Grün
8.      Frank Leidner
9.     
Günter Hahn

10.     Pauagiotis Venizeleas (Totti)
11.     Harald Patzel
12.     Jörg Weigand
13.     Siggi Klingelhöfer

14.     Sven Marschinke

 

Spielbericht

Vorrunde ohne Niederlage !

Eine erfolgreiche Vorrunde endet mit einem nie gefährdeten Sieg in Bersrod.

Am letzten Spieltag der Vorrunde konnte unsrere SG wieder einmal mit einem
14 Mann starken Kader auflaufen, sodass unser Coach die Qual der Wahl hatte.
Aber letztenendes ist es immer wieder schön wenn dann alle an einem Strang
ziehen und auch kein Unmut aufkommt wenn der ein oder andere ausgewechselt
wird, sodass alle zum Einsatz kommen können. So konnte unser "Oldie" Harald Patzel
an diesem Abend sein Depüt in der Startelf geben und machte seine Sache sehr gut.
Danke Jungs und hoffentlich geht es weiter so!

Da unsere Jungs in der ersten Halbzeit immer Probleme mit der Abstimmung haben,
war an diesem Abend die Vorgabe, von Beginn an Ordnung und Positionstreue
im Spiel zu finden, um somit dem Gegner keine Räume zu überlassen und sicher aus
einer stabilen Abwehr nach Vorne zu agieren.
Bis auf 3-4 Spielsituationen gelang dies in der ersten Hälfte ganz gut.
Die Gastgeber hatten aber spielerisch und konditionell unserer Mannschaft nichts
entgegenzusetzen, sodass der Sieg nie gefährdet war.

Von Beginn an kontrollierte unsere Mannschaft das Geschehen auf der Bersröder "Alm".
Man ließ auch keine Zweifel aufkommen, wer hier den Sieg nach Hause fahren wird,
sodass man sich ein klares Übergewicht von ca. 70% Spielanteilen erarbeitete.

Die Gastgeber versuchten zwar in den ersten Minuten noch mitzuhalten, aber zogen
sich von Minute zu Minute immer weiter in die eigene Hälfte zurück, sodass unsere
SG es immer schwerer hatte ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. 25-30 Meter vor dem
Gehäuse der Bersröder wurde es immer enger und eine Wand mit 8-9 Spielern verriegelte
den Weg zum Tor. So taten wir uns sehr schwer.
Des Weiteren hatte unser Elf in der ersten Hälfte viele unnötige Fehlpässe zu
verzeichnen, was dazu beisteuerte. 

Nichts desto trotz gab es auch vereinzelt ein paar schöne Spielzüge die abgeschlossen
wurden. So war es in der 15. Minute Frank Leidner der eine Flanke aus dem Halbfeld
in den 16er hereinzirkelte, sodass Günter Hahn, der am 2.ten Pfosten stand,
direkt ins lange Eck verwerten konnte. Somit war der Bann gebrochen und die
verdiente 0:1 Führung auf der "Anzeigentafel".
Aber wer dachte dass das Spiel jetzt beseer wurde und wir schnell und direkt das
zweite Tor nachlegen könnten, der sah sich eines besseren belehrt, denn es änderte
sich nichts. Fehlpässe, unkonzentrierte Abspiele und Einzelaktionen machten das Spiel
nicht besser.
Leider war unser Gegner einfach zu schwach um uns in irgendeiner Form unter Druck
setzen zu können, aber andererseits stark genug um uns das Leben schwer zu machen.
Nach 25 Minuten konnte dann mal eine ansehnliche Kombination über die rechte Angriffseite
gestartet werden, wo Harry Patzel eine mustergültige Flanke in den Strafraum brachte,
aber die Verwertung ließ zu wünschen übrig und endete kläglich im Toraus.

Mit dem Halbzeitpfiff kam unsere SG dann doch nochmal gefährlich in den 16er der
Bersröder, wobei Christian Becker ablegen und Frank Leidner aus gut 18 Meter
ins lange Eck verwandeln konnte. So ging es mit einem 0:2 in die Pause.

Obwohl einige taktische und personelle Veränderungen für die zweite Hälfte stattfanden,
litt unser Spiel nicht wesentlich. Ungenauigkeiten, Einzelaktionen, zu langes Ball halten
waren die Garanten für wenig Torgefahr. Aber auch die gute und disziplinierte
Abwehrleistung des Gastgebers muss man erwähnen.
In der 43. Minute allerdings konnte eine schöne Einzelaktion belohnt werden.
Jörg Bernhardt holte sich den Ball ca. 35 Meter vor dem Tor ab, lies 2 Gegenspieler
aussteigen und schlenzte aus gut 20 Metern die Kugel ins obere rechte Torwarteck.
Ein sehenswerter Treffer der sicherlich auf die "neuen neonfarbenen Fußballschuhe"
zurück zu führen ist.  :-)  (O-Ton: "...schwarze Schuhe gibts net mehr...")

Weiterhin merkte man unseren Jungs an, das Sie zur Mitte der zweiten Hälfte einfach
weitere Treffer erzwingen wollten und immer mehr aufrückten und somit dem
Gegner entprechende Räume zum Kontern gab. Dieser war aber in der Vorwärtsbewegung
zu ungefährlich, sodass unsere gute Abwehr, um den sicheren Libero Peter Frank, kaum
Probleme damit hatte und die Angriffe sicher stellen konnte.

In diesem Spiel gab es keine besonderen Vorkommnisse und es war ein faires Spiel.
Ein verdienter und unspektakulärer Sieg und somit ein positiver Abschluss nach dem
Motto: "Mund abbutzee, weidär gehts!"



Fazit:

Mit einem erfolgreichen Abschluss endet die Vorrunde, aber mit einem
kleinen Wehrmutstropfen. Zum einen haben wir verletzungsbedingt
langfristige Ausfälle zu verzeichnen, und zum anderen mussten wir
mal wieder einige Spiele absagen, was einen kleinen schwarzen Fleck
in unserer "Akte" hinterlässt.
So mussten wir leider 4 von 9 Spielen absagen, wegen Spielermangel!
Von den 5 gespielten Partien konnten allerdings 4 gewonnen und nur
ein Unentschieden erzielt werden, was überaus positiv zu bewerten ist.
Auch die Disziplin der Mannschaft war durchweg gut und der Zusammanhalt
scheint sich mehr und mehr zu festigen.
Hoffen wir das Beste für die Rückrunde.