SG TROHE
"Alte Herren"

SV Staufenberg `17




SG Trohe  -  SV Staufenberg  4 : 2  
                   am 26.04.2017

Torschützen: Frank Leidner, Herbert Rau, Christian Becker, Stefan Endrejat                  




Spieler:  

 

1.       Markus Lewerenz

2.       Jens White

3.       Rasim Al-Jaar

4.       Frank Leidner

5.       Sven Marschinke

6.       Manuel Grün

7.       Dennis Bernhardt

8.       Tobi Fleissner

9.     Stefan Endrejat

10.    Herbert Rau

11.    Christian Becker

 

 

Auftaktsieg zum Saisonstart !

 

Trotz personeller Unterbesetzung und nur mit 11 Mann angetreten,

konnten unsere Jungs eine überzeugende Leistung abrufen.

 

Auch wenn es auf dem schwer bespielbaren Rasen in Trohe zu keinen
spielerischen Höhepunkten kam, hatte man die Gäste aus
Staufenberg weitestgehend im Griff.

 

So konnte unsere SG bereits in der 5. Minute einen Konter erfolgreich abschließen.
Dabei konnte „Neuling“ Stefan Endrejat eine Flanke auf Herbert Rau vorbereiten,
der per Direktabnahme allerdings nur den Pfosten traf. Den Abpraller verwertet
dann Frank Leidner eiskalt, indem
er ganz überlegt zum frühen 1:0 einschob.

Nur weitere 5. Minuten später nutzen unsere Jungs den ersten Schock der
Gäste gleich wieder aus und erspielten sich das verdiente 2:0.

Dabei konnte sich Frank Leidner als Vorbereiter in die Liste eintragen und
spielte die Kugel am 16er quer auf Stefan Endrejat.
Dieser täuschte seinen Gegenspieler und lies ihn ins Leere laufen.
Dann schob er ins Torwarteck ein.


Danach konnten sich die Staufenberger etwas befreien und das Spiel
offen gestalten. Es passierte nicht wirklich viel und beide Mannschaften
egalisierten sich schon im Mittelfeld.


Erst in der 25. Spielminute konnten die Gäste eine Unachtsamkeit
ausnutzen und mit einem einfachen Pass in die Tiefe unsere Abwehr aushebeln.
Plötzlich stand der Stürmer der Gäste alleine vor Markus Lewerenz,
doch dieser konnte seine Klasse mal wieder unter Beweis stellen und
vereitelte mit einem Reflex die Großchance.

3. Minuten später war es Tobi Fleissner der am 16er der Gäste frei
zum Schuss kam, allerdings sprang der Ball so „komisch“ auf, dass er
im Endeffekt kläglich vergab.

Bis zur Pause passierte nichts mehr.


In der zweiten Hälfte allerdings waren die Gäste auf einmal wieder da.

Bereits in der dritten Minute musste der Schiri, nach einem Foulspiel,

zu Recht auf den Punkt zeigen.

Nur noch 2:1.


Und im gleichen Rhythmus wie in der ersten Hälfte, waren diesmal

die Staufenberger die die Fehler eiskalt ausnutzten.

Flanke von links, die Flanke unterlaufen von Abwehrspieler und

ein Stürmer der Gäste nickte ein. 2:2
 

Unkonzentrierte Abspiele und destruktives Abwehrverhalten unserer Jungs
lies die Staufenberger stärken werden.


So war es Tobi Fleissner, der eine Spielsituation falsch einschätzte und

auf  Abseits spielte, was aber nicht gelang, sodass der Stürmer frei

auf die Troher Hütte zulaufen konnte.

Dieser legte sich den Ball allerdings zu weit vor und wurde vom Tor

zur Seite „weg getragen“, sodass der Winkel zu spitz und der Schuss

letztendlich wieder von unserem Keeper pariert wurde.


Dies war ein Weckruf für unsere SG.

Ab diesem Zeitpunkt spielten sich unsere Jungs in der Hälfte der Staufenberger fest.


In der 55. Minute konnte wieder einmal Frank Leidner einen

Steilpass in die Schnittstelle der Gästeabwehr spielen und somit

Herbert Rau frei vor dem Gästegehäuse auftauchen.

Diesmal ohne „Gewalt“ und überlegt legte er die Kugel zum 3:2 ins Netz.


Auch zehn Minuten später war es wieder unser „Spielmacher“ an diesem Abend
(Frank Leidner), der sich in Szene setzen konnte.

Nach mehrmaligen auffordern, von Zuschauern auf der Tribüne und deren
unqualifizierten „reinrufen“, fasste er sich ans Herz und zog aus 18 Metern

mal ab.

Die Kugel klatschte gegen das Gebälk.

Den Abpraller nahm diesmal Christian Becker auf, der den durchlaufenden
Frank Leidner ein zweites Mal bediente. Diesmal versuchte er den Keeper

„auszugucken“ und ins lange Eck zu schieben, doch dieser entschied sich
für die richtige Ecke und konnte allerdings auch diesen Ball nur abklatschen,
sodass auch der zweite Abpraller vor die Füße von Christian B. fiel.

Naja, was blieb ihm anderes übrig? Richtig!

Ab ins lange Eck zum 4:2!


Auch die letzte gefährliche Aktion im Spiel leitete Frank Leidner ein.

Kurz vor dem Ende schippte er den Ball aus halbrechter Position in

den 16er zum durchgestarteten Dennis Bernhardt.

Dieser entschied sich für den falschen Fuß und schoss am Tor vorbei.


Ein verdienter Sieg unserer SG mit einer durchschnittlichen Leistung.

Spieler des Tages ist Frank Leidner, der mit einem Tor und

3 Torvorlagen das Spiel entscheiden konnte.

 


FAZIT:

 

Das Spiel war durchschnittlich, die Platzverhältnisse nicht gut,
aber es war ruhig auf dem Platz.
Spielerisch können wir mehr.