SG TROHE
"Alte Herren"

Kesselbach Odenhausen


SG Trohe  -  Kesselbach/Odhs./Londorf      3 : 1  
                   am 15.05.2015

Torschütze: Günter Hahn, Jens White, Jörg Weigand
                  

Spieler:  

 

  1. Peter Frank
  2. Manuel Grün
  3. Andre Kuhl
  4. Frank Leidner
  5. Dennis Bernhardt
  6. Christian Becker
  7. Herbert Rau
  8. Günter Hahn
  9. Jörg W.
  10. Jens White


Spielbericht


Ohne Auswechselspieler zum Erfolg

 
Obwohl unsere SG aufgrund von krankheits-, verletzungs- und beruflichbedingten
Ausfällen nicht verschont wurde, konnte man den Abend erfolgreich beenden.

Da wir noch kein Spiel gegen die SG aus Kesselbach/Odenhausen/Londorf bestritten
haben, nahmen wir uns vor zunächst abwartend und sicher zu spielen.
Den Ball in den eigenen Reihen und den Gegner laufen lassen war die Devise.


Wie schon so oft gelingt dies immer nur kurze Zeit und wir fallen in alte, schlechte
Gewohnheiten zurück, warum auch immer!?!

Die ersten 15 Minuten des Spieles verliefen so wie man es sich wünscht.
Der Ball lief gut durch die Reihen, der Gegner wurde kontrolliert, es gab keine
gefährliche Situation vor dem eigenen Gehäuse und einige schöne Spielzüge
konnten abgeschlossen werden.

So war es bereits in der 4. Minute, nach einer Ecke, der 2. Ball der frühzeitig
abgefangen wurde und von Christian Becker in den Strafraum geflankt wurde.
Jörg Weigand (das Kopfballungeheuer schlechthin) verwandelte mustergültig
und ließ dem Keeper der Gäste null Chancen!
1 : 0 – perfekter Start!

 

Aber leider war es wieder einmal ein Konter der unsere Abwehr schlecht aussehen
ließ. Alle waren aufgerückt und nachdem man viel zu tief in des Gegners Hälfte stand,
stand mit einem Pass der Gästestürmer völlig alleine vor dem Tor unserer SG
und verwandelte sicher.
1 : 1

Das Spiel plätscherte dann so dahin ohne ganz gefährliche Situationen zu zeigen.

Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es noch mal eine Ecke unserer Mannschaft, die
kurios endete. Manuel Grün flankte, der Ball wurde abgefangen und aus der Gefahrenzone befördert,
als Jens White aus ca. 28 Meter die Kugel wieder hoch
in den 16er treten konnte, wurde der Ball
immer länger und senkte sich direkt
zwischen der Latte und dem Gästekeeper ins Tor.
Ein kurioses Tor, aber ein
Torschütze mehr auf der Tafel.  

So ging es mit 2 : 1 in die Wasserpause. 

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild.
10-15 Minuten kontrolliertes Spiel unserer Mannschaft, der Gegner kontert das
ein oder andere mal, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden und 20 Meter
vor dem Tor der Gäste passiert zu wenig.
Wir erspielen uns einfach zu wenig klare Torchancen, da wir eigentlich mehr
Platz benötigen um unsere Stärken auszuspielen.


In der 60.Minute dann der entsprechende Beweis dafür.

Ein abgefangener Ball wird schnell gemacht, indem das Mittelfeld mit
1,2 Pässen überbrückt wird und von Manuel Grün ein kluger Pass
zu Günter Hahn in den Lauf gelegt wird.
Dieser schießt im Zweikampf noch aufs Tor, doch der Keeper kann
noch abwehren, allerdings wieder vor die Füße von Günter, der dann aber
keine Schwierigkeiten mehr hat die Kugel zu versenken.

3 : 1 und Endstand.

 
In der 65. Minute konnte sich allerdings unser Keeper Peter Frank noch einmal auszeichnen,
indem er einen Foulelfmeter parieren und sogar
den Nachschuss noch abwehren konnte.

 

 

Fazit:

Mit den 11 Mann hat sich unserer Team gut geschlagen und teilweise
auch gut den Ball laufen lassen.
Aber leider passieren immer wieder die gleichen Fehler, die bestraft werden!
Irgendwann sollte man auch mal aus den Fehlern lernen, sonst entwickelt
man sich nicht weiter.  

Ich hoffe noch und glaube daran...  (weil ich es bei uns schon gesehen habe)