SG TROHE
"Alte Herren"

Krofdorf Gleiberg


SG Trohe  -  Krofdorf  1 : 1  
                            am 08.05.2015

Torschütze: Daniel Baumann
                  

Spieler:  

 

  1. Peter Frank
  2. Manuel Grün
  3. Andre Kuhl
  4. Frank Leidner
  5. Dennis Bernhardt
  6. Timo Panzer
  7. Christian Becker
  8. Herbert Rau
  9. Günter Hahn
  10. Jörg W.
  11. Daniel Baumann
  12. Jens White


Spielbericht

                      Offener Schlagabtausch und Sieg verschenkt!

  

Die Gäste aus Krofdorf konnten an diesem Abend mit einem nicht sehr
ausgeglichenen Kader antreten, der es aber verstand unsere überlegene
SG fast zur Verzweiflung zu bringen.

Es entwickelte sich in der zweiten Hälfte ein offener Schlagabtausch, wobei
zum einen unsere 6-8 Stürmer keinen Weg ins Tor fanden und zum anderen
der Keeper der Gäste einen Welt-Klasse-Tag erwischte.

Bereits in der 5. Minute stand unsere Abwehr sehr hoch und ein einfacher
Ballverlust im Mittelfeld lud die Gäste zu einem blitzsauberen Konter ein,
der auch entsprechend genutzt wurde, sodass unser Team einem frühen
Rückstand hinterherlaufen musste. 0:1

Danach fing man sich aber relativ schnell und beherrschte das ganze Spiel,
wobei die Gäste 2 schnelle Stürmer in ihren Reihen hatten, die unsere Abwehr
das ein oder andere Male „alt aussehen“ lies. 

Ein weiteres Novum an diesem Abend war Frank Leidner, der es doch
tatsächlich fertig brachte aufs Tor zu schießen, und das mehrmals in einem
Spiel, ohne uneigennützig, wie sonst, abzuspielen.
So war es in der 14. Minute, als er nach einem schönen Solo aus 18 Meter
mit links abzog und nur knapp das Ziel verfehlte.

In der 20. Minute konnte Jörg Weigand, eine gute Kombination am 16er, mit
einer Ablage auf Günter Hahn fortsetzen, der ebenfalls nur knapp am linken
Pfosten vorbei schoss.

Nur 5 Minuten später allerdings war es erneut eine Kontersituation der Gäste,
die unser Keeper Peter Frank mit gutem Stellungsspiel zu nichte machte, da
er das kurze Eck zu machte und so eine höhere Führung vermeiden konnte.

So ging es mit einem glücklichen 0:1 für die Gäste aus Krofdorf in die Pause.

In der zweiten Hälfte dann der erwähnte Schlagabtausch!


Die ersten 10-15 Minuten der zweiten Hälfte kontrollierten unsere Jungs das Spiel
und ließen sich nicht frühzeitig raus locken, sodass zunächst keine nennenswerten
Szenen zu sehen waren, bis auf Frank Leidner, der WIEDER mit seinem Linken aus

20 Metern sein Glück versuchte, aber abermals scheiterte.


In der 50. Minute erkämpfte man sich einen Freistoß, gut 18 Meter – halb rechts –
vor dem Gehäuse der Gäste. Daniel Baumann trat an und versuchte den Torhüter
auszugucken, indem er die Kugel flach an der Mauer vorbei schob, allerdings konnte
dieser gut reagieren und den Ball nach vorne abwehren.
Den Abpraller am 5 Meter Raum musste Christian Becker nur noch einschieben,
doch auch dieser schaffte es nicht und „erschoss den Keeper auf der Flucht“!

52. Minute – Herbert Rau zirkelte den Ball von halbrechts ins lange Eck,
aber auch diesen Ball fischte der Gästekeeper raus. 

Zwischenzeitlich lies man die Krofdorfer mal wieder kommen, um etwas mehr
Platz zu bekommen, was auch gelingen sollte, sodass man in der 60. Minute
einen schönen Konter setzen konnte, den Frank Leidner mit einem guten Pass
zu Daniel Baumann beendete. Dieser visierte nun einmal das kurze Torwarteck an,
aber vergebens, denn die „Katze von Krofdorf“ hielt!

Postwendend ein Konter der Gäste, aber auch hier trug der Sieger Handschuhe!

Im Gegenzug, nach schnellem Umschaltspiel, gelang der Ball zu Herbert Rau,
der von rechts in den Strafraum flankte und Günter Hahn als Abnehmer fand,
aber.... – auch hier Stand so ein Typ im Weg der Handschuhe trug!


63.Minute, Angriff der Gäste.
Von rechts kommt der Ball auf den kurzen Pfosten und Peter Frank prallte die
Kugel von der Brust weg, aber anstatt die Kugel ins Toraus zu bugsieren, legte
er wunderbar dem Stürmer auf, der aber kein Nutzen davon tragen konnte und
am langen Eck vorbei schoss.

Auf der anderen Seite nahm sich Frank Leidner zum dritten Mal die Kugel auf
seinen starken linken Schlappen und zog mit den Worten "Sooo, jetzt aber..."
ab - doch außer das Hinterteil eines Abwehrspieler konnte er nichts treffen!

Eine weitere Minute später versuchte sich Timo Panzer am „Unüberwindbaren“!
Sein 20-Meter-Knaller mit perfekter Schusshaltung zappelte schon fast in den
Maschen, als der „Typ mit anderer Trikotfarbe“ doch noch seine Finger auskugelte
um den Ball noch am Pfosten vorbei zur Ecke zu lenken. Unfassbar!

Aber dann, wie aus dem Nichts.... eigentlich schon abgehackt....
In der 68. Minute Stand Daniel Baumann ganz unbeteiligt nach einer Ecke
noch am Fünfer, als ein Abpraller vor seinen Füßen landete.
Gedankenschnell schob er den Ball ein.

Endlich!  1:1

Direkt nach dem Anpfiff gab es dann noch eine sehr gute Möglichkeit der Gäste,
sowie eine gute Möglichkeit der Gastgeber, aber an diesem Abend waren die 
Keeper die Besseren, sodass es bei einem glücklichen Ergebnis für die Gäste blieb.

 

  

Fazit:

Zu großer Offensivdrang bricht uns gegen Spielstarke Gegner das Genick!
Leider spielen wir zu offen und die Defensive wird absolut vernachlässigt!
Auch wenn wir durch unsere Kondition noch den ein oder anderen Konter
verhindern können oder schneller wieder hinten sind, so lässt sich unser
Spiel von Außen nicht schön anschauen.
Einzelaktionen und Spieler die „Glänzen“ wollen, anstatt miteinander zu
spielen, wie wir es schon bewiesen haben...-vor langer Zeit-!