SG TROHE
"Alte Herren"

Langgöns


SG Trohe - TSV Langgöns  5 : 1             am 04.05.2012


Torschützen: Dennis Bernhardt, Günter Hahn (3x), Razim Al-Jaar


Spieler:  

1.                Markus Lewerenz
2.                Razim Al-Jaar
3.                Uwe Lepper
4.               
André Kuhl
5.                Sven Marschinke

6.               
Thorsten Rühl
7.                Dennis Bernhardt
8.                Jörg Weigand

9.               
Siggi Klingelhöfer
10.            Frank Leidner
11.            Günter Hahn

 

Spielbericht

Aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen, Krankheit und
Mißverständnissen konnte unsere SG leider nur mit 11 Mann
und somit ohne Auswechselspieler das 2.te Heimspiel gegen
Langgöns antreten.
Obwohl unser Gegner vollständig, aber Ersatzgeschwächt, und mit
14 Mann antrat, hatte man an diesem Tage der SG nichts entgegen
zu setzen und konnte über die ausgelassenen Chance dankbar sein.

In dem zweiten Heimspiel wollte unsere SG die Ballsicherheit und auch
die spielerische Überlegenheit vergangener Tage wieder zurück
gewinnen, sodass man versuchte den Ball sicher in den eigenen Reihen
zu behaupten, was nicht immer gelang.
Nichts desto trotz, konnte man gegen einen schwachen Gegner bereits
nach 5 Minuten durch einen sehenswerten Kopfball von Dennis Bernhardt
in Führung gehen. Nur 10 Minuten später erhöhte Günter Hahn auf 2:0,
sodass unsere Mannschaft, mit einer gewissen Sicherheit im Rücken,
das Spiel nun voll und ganz beherrschte. Weitere 8 Minuten später war
es erneut Günter Hahn der zum 3:0 einschob, womit es auch in die
Halbzeitpause ging.
Obwohl es im zweiten Abschnitt auf unser Heimtor ging und der Sieg
unserer SG nie in Gefahr geraten sollte, gab es immer mal wieder
Abstimmungsprobleme im Mittelfeld, weshalb die Gäste das ein oder andere
mal doch noch gefährlich vor das Tor kamen.
Auch Doppelpässe waren wieder einmal Mangelware. Um aus der Überlegenheit
weitaus mehr Kapital schlagen zu können lies der ein oder andere Spieler 
manchmal das "Spielverständnis" vermissen. So gab es phasenweise im
Mittelfeld eine "Rudelbildung" und das Spiel wurde oft zu spät über die
Außen aufgebaut, was das Spiel langsam und ungefährlich machte.

5 Minuten nach Wiederanpfiff konnte jedoch unser "neuer Mann" Razim seine
gute Leistung mit einem schön herausgespielten Tor krönen und das Ergebnis
auf 4:0 ausbauen.
Jedoch war man mit dem Feiern wohl zu sehr beschäftigt, den im direkten
Gegenzug konnten die Gäste aus Langgöns den Ehrentreffer zum 4:1 erzielen.
In dieser Phase des Spieles kam es dann zu den bereits erwähnten konfusen
Situationen im Mittelfeld. Die ein oder andere Position im Spiel wurde nicht
besetzt, sodass der Gegner in Überzahl vor unser Tor kam.
Gefährlich ist aber relativ, da die Schüsse der Gäste unseren Keeper nicht
wirklich vor Probleme stellte.

Zur Mitte der zweiten Hälfte konnte Günter Hahn einen Freistoß aus 18 Meter,
unter SEHR großer Mithilfe des Torhüters, direkt über die Mauer in der "Mitte
des Tores" zum Endstand von 5:1 unterbringen.
Danach entwickelten sich noch ein paar richtig gute Szenen des Spieles,
wodurch unsere SG schnell und schnörkellos zu weiteren großen Torchancen
kam, die aber alle, teilweise kläglich, vegeben wurden.




Bemerkung:
Unser Gegner war mit einem weitaus höheren Altersdurchschnitt angetreten
wie erwartet. Obwohl nur mit 11 Mann und teilweise mit den nicht konditionell
stärksten Spielern auf dem Platz hat sich unsere SG gut aus der Affäre
gezogen und schöne Tore heraus gespielt. Die kämpferische Einstellung
hat diesbezüglich gepasst und kein Spieler hat einen Ball verloren gegeben.


Fazit:             Spielerisch sind wir immer noch nicht auf dem Level einer
"stärkeren AH-Mannschaft", aber so langsam entwickelt
es sich. Diesbezüglich wird man in den nächsten Wochen
sehen wie man bei starken Mannschaften mithalten kann.
Im Juni kommen dann mit dem VfB Gießen oder dem
SC Waldgirmes andere Kaliber auf uns zu.