SG TROHE
"Alte Herren"

SV Staufenberg

SV Staufenberg  -  SG Trohe 1 : 3          am 30.08.2013

Torschütze: Manuel Grün, 2 x Günter Hahn
                  

 

Spieler:  

 

1.      Andreas Schütze

2.      Jens White
3.      Jörg Bernhardt
4.      Peter Frank
5.      Rasim Al Jaar
6.      Matthias Weigand
7.      Manuel Grün
8.      Frank Hierling
9.     
Günter Hahn

10.     Pauagiotis Venizeleas (Totti)
11.     Dennis Bernhardt
12.     Herbert Rau


 

Spielbericht

Erster, verdienter Sieg gegen den "Angstgegner"

Obwohl unsere Mannschaft, wie auch der Gastgeber, mit einigen Ausfällen zu
kämpfen hatte, so sind beide Mannschaften doch gleichwertig aufgelaufen.
Aber von Beginn an übernahm unsere SG die Kontrolle und ließ im Verlaufe
des Spieles nie einen Zweifel daran wer der Bessere an diesem Tage war.

Aufgrund von Ausfällen in allen Mannschaftsteilen mussten wir einige Umstellungen
vornehmen, die sich im Nachhinein als goldrichtig erwiesen.
So fand sich Frank Hierling in der Startelf als Verteidiger wieder, der seine Aufgabe
perfekt meisterte und einer der stärksten Spieler, zusammen mit Rasim Al Jaar, unseren
2. ten Verteidiger, war. Beide nahmen die Angreifer der Gastgeber komplett aus
dem Spiel, sodass nur die Mittelfeldspieler des SV Staufenberg wirklich gefährliche
Aktionen einleiten konnten.
Ebenfalls müssen wir uns bei unserem "Ersatzkeeper" Andreas Schütze bedanken,
der uns unterstützte und ein gutes Spiel machte.

Normalerweise hat unsere Mannschaft in den ersten Minuten des Spieles immer
Anlaufschwierigkeiten, bis sich alle formiert haben, aber am heutigen Abend klappte
alles auf anhieb.
So konnte bereits nach 8 Minuten eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des
SV Staufenberg`s zur verdienten Führung durch Manuel Grün genutzt werden.
In der Folgezeit ließen beide Mannschaften wenig zu, sodass sich 70% des
im Mittelfeld abspielte. Die konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung
ließ aber keine gefährlichen Situationen der Gastgeber aufkommen.
Wurde ein Mann im Mittelfeld ausgespielt, so stand schon der nächste Spieler unserer
SG parat und stellte sich entgegen, sodass der Gastgeber nur mit langen Bällen
in die Spitzen agieren konnte, die aber fast allesamt von unserer guten Abwehr
abgefangen wurden.

Kurz vor Ende der ersten Hälfte erspielte sich unsere SG dann einen Eckball.
Herbert Rau schaltete schnell, spielte kurz zu Manuel Grün, der den Ball gefühlvoll
in den 16er flankte und mustergültig Günter Hahn bediente.
Dieser musste sich nur noch die Ecke aussuchen und köpfte freistehend vorm Keeper
ins rechte Torwarteck. 2:0!

Auch die zweite Hälfte begann unsere Mannschaft hoch konzentriert, wobei sich
durch Wechsel wieder mal einige Abstimmungsprobleme einschlichen, die aber
vom Gegner ungenutzt blieben. Nachdem die Positionen wieder klar besetzt wurden,
lief wieder alles nach Plan.
Jedoch gab es ein - zwei strittige Situationen in unserem Strafraum, die der bis dahin
gute Schiedsrichter der Staufenberger, Markus Simon, laufen lies und nach einem
Flankenball die vermeintliche Konzessionsentscheidung fällte und ein Kopfballtor,
zugunsten der Gastgeber, aus einer vermeintlichen Abseitsposition, anerkannte.
Nach dem Spiel sahen das fast alle Spieler ähnlich, aber aufgrund des Spielverlaufes
war es zu diesem Zeitpunkt auch kein Problem, da wir jederzeit das Spiel im Griff hatten.

Nichts desto trotz wurde es in unserer Hintermannschaft kurzzeitig problematisch
und ein, zwei gute Chancen der Gastgeber waren die Folge, aber auch diese
Möglichkeiten konnte der SV nicht verwerten.

In der 60. Minute war es dann wieder ein schöner Konter der aus einem gezielten
Befreiungsschlag perfekt vollendet wurde.
An der Mittellinie konnte Jens White diesen aufnehmen und nachdem er einen Spieler
der Gastgeber stehen lies, spielte er auf Dennis Bernhardt der den Ball im 16er quer
auf Günter Hahn legte, und dieser wieder völlig freistehend zum 3:1 Endstand abschloss.

Ein verdienter Sieg.


Fazit:

Konzentrierte und mannschaftlich geschlossene Leistung mit positivem
Ergebnis. Nur kleine spielerische Mängel die aber in der Gesamtheit
nicht aufgefallen sind. Gutes Spiel, gute Leistung.
Weiter so!