SG TROHE
"Alte Herren"

TSV Krofdorf

TSV Krofdorf-Gleiberg  -  SG Trohe 4 : 8          am 07.06.2013

Torschützen: 3 x Günter Hahn, 5 x Christian Becker
                     (3 x Markus Lewerenz für die Gastgeber)

 

Spieler:  

 

1.      Markus Lewerenz

2.      Jens White
3.      Dennis Bernhardt
4.      Thorsten Rühl
5.      Rasim Al Jaar
6.      Christian Becker
7.      Manuel Grün
8.      Frank Leidner
9.     
Günter Hahn

10.     Pauagiotis Venizeleas (Totti)
11.     Daniel Hoffmann
12.     Peter Frank

 

 

Spielbericht

Erste Halbzeit Flop, zweite Halbzeit Top!


                             Gute Tage
                                                 Schlechte Tage
        




Es gibt halt Tage an denen klappt nichts und andere da ist man stark.
An diesem Freitagabend hatten 2,3 Spieler unserer SG leider keinen
guten Tag, aber im Endeffekt war der Gegner einfach zu schwach um
dies ausnutzen zu können.

Wieder einmal nur mit 12 Leuten reiste unsere Mannschaft zum ersten
Auswärtsspiel nach Krofdorf. Diesmal auch wieder nach langer Zeit mit
unserem Routinier Peter Frank an Bord, der seine Sache wie immer ganz
gut machte (nach langer Verletzungsphase).

Die ersten 35 Minuten waren mal wieder von Abstimmungsproblemen und
unkonzentrierten Aktionen geprägt. Wie schon so oft brauchen wir einfach
zu lange um eine gewisse Ruhe in unser Spiel zu bringen.
Nichts desto trotz, begann die Partie sofort mit einem Paukenschlag.
Bereits in der 2. Minute ein Eckball für unsere SG, die Frank Leidner
gewohnt sicher in den Strafraum brachte. Ein Abwehrversuch der Gäste
wurde zur "Kerze" und Christian Becker eröffnete mit einer Direktabnahme
ins lange Eck den Torreigen.
Im direkten Gegenzug erarbeiteten sich die Gastgeber einen Freistoß
auf der linken Seite, auf der Mitte des 16er. Der Ball wurde scharf in den
Fünfmeterraum gebracht und unser Keeper Markus L.  griff daneben, sodass
der Stürmer der Gastgeber nur noch einschieben musste.  1 : 1
Das Spiel plätscherte 10 min. dahin, ehe eine Flanke der Krofdorfer von der
rechten Seite hoch in den Fünfer kam und der Troher Torhüter völlig alleine
und ungestört den Ball fangen konnte. FLOP! Da rutschte der Ball durch seine
Arme und direkt vor den gegnerischen Stürmer. 2:1 für den Gastgeber.
Weitere 7 min. später war es eine sehenswerte Kombination die die Gastgeber
mit dem, bis dato verdienten, 3:1 abschlossen.

Die Positionen in unserem Spiel waren zwar besetzt, aber bei vielen Angriffen
war keine Absicherung da, die die ein oder andere Situation im Mittelfeld hätte
entschärfen können, sodass die Krofdorfer im ersten Abschnitt leichtes Übergewicht
im Spiel hatten.

Kurz vor der Pause aber dann doch noch die Chance zur Ergebniskosmetik.
Eine Balleroberung im Mittelfeld wurde schnell auf die rechte Seite gespielt,
wo sich Peter Frank durchsetzen konnte und eine maßgeschneiderte Flanke
auf Günter Hahn zirkelte. Dieser musste am zweiten Pfosten wirklich nur
einnicken, sodass es nur mit 3:2 in die Halbzeit ging.

In der Halbzeit wurden dann ruhig und gezielt die Fehler der ersten Hälfte besprochen.
Diese sollten dann, unter anderem auch mit Positionswechsel, umgesetzt werden.

Auch die Gastgeber haben sich in der zweiten Halbzeit taktisch umformiert und wollten
wohl nicht mehr ganz so tief in der eigenen Hälfte stehen, was uns natürlich
entgegen kam, da wir die Krofdorfer in der Abwehr überlaufen konnten.
So war es Günter Hahn der in der 38. min. den Versuch einer Abseitsfalle ausnutzte
und zum 3:3 Unentschieden ausgleichen konnte.
Jener Günter Hahn war es auch der nach einem schönen Spielzug über die linke
Angriffsseite der SG im 16er angespielt wurde. Nach zich Drehungen und Windungen
schafften es die Abwehrspieler der Gastgeber nicht den Ball aus der Gefahrenzone
zu bringen, sodass Günter die Kugel dann im Tor unterbrachte und wir verdient in
Führung gingen.
Ab jetzt ging es Schlag auf Schlag auf dem Feld.
Nur 3 Minuten später konnte Frank Leidner die Abseitsfalle überspielen und zum
durchstarteten Christian Becker spielen. Auch dieser hatte keine Mühe einzulochen.
3:5
Weitere 2 Minuten später kamen die Krofdorfer mit einem gelungenen Spielzug vor
die Hütte der SG, womit an diesem Abend der Pechvogel Markus Lewerenz zum
dritten mal die Kugel vor die Füße des Stürmers ablegte.  4:5
Jetzt setzte sogar unser eigener Keeper unsere Stürmer unter Druck.  :-)
Aber wir sind es gewohnt mit Druck umzugehen und konnten prombt eine
passende Antwort liefern.
In der 63. Minute konnte eine Ecke der SG wieder nur zu kurz abgewehrt werden,
sodass der Abpraller Christian Becker zum 4:6 verwerten konnte.

Danach rückte die Hintermannschaft der Krofdorfer noch mehr auf und lud uns
maßgeblich zum Kontern ein. Wir haben diese Einladung dankend angenommen
und entsprechend abgeschlossen.

In der 67 min. legte Günter Hahn freistehend vor dem Keeper auf Christian B. ab,
und nur 2 min. später wurde ein perfektes Dreiecksspiel mit dem 4:8 Endstand
abgeschlossen. Frank Leidner dribbelte 2 Verteidiger aus und spielte im richtigen Moment
auf Günter Hahn der musste wieder einmal Christian B. bedienen, der mit
seinem fünften Treffer den Sack an diesem Abend zu machte.
                                 


Fazit:

Eine letztendlich ordentliche Leistung gegen einen zu schwachen
Gegner.  Wir haben immer wieder das Problem das wir zu lange
benötigen um geordnet und kontrolliert, in der ersten Hälfte, zu spielen.
Bis jetzt hatten wir auch das gewisse Glück das es kein Gegner wirklich
ausnutzen konnte. Im Gegenzug merkt man, dass wir körperlich und
läuferisch fast jeder Mannschaft bis dato überlegen sind und somit
die Spiele zum Schluss alle für uns entscheiden konnten.